zurück zu Home

Oberkörper der Liegefigur

Foto: © Dombauhütte Köln, Matz und Schenk

Die Liegefigur des Grabmals ruht heute ohne rahmende Maßwerkarkade auf der mehrfach gebrochenen Deckplatte. Der verstorbene Erzbischof ist in Pontifikalgewändern mit Mitra und Bischofsstab dargestellt. Seine Hände hält er zur ewigen Anbetung gefaltet. In der Gestaltung des verhältnismäßig großen Kopfes mit seinen breiten Gesichtszügen lassen sich bereits erste Tendenzen einer naturalistischen Darstellungsweise erkennen.

Dr. Klaus Hardering, Kunsthistoriker