Ab 1. März 2017 gelten folgende Regelungen:
Für den Dom gilt ein striktes Verbot für das Mitführen von großen Koffern, Reisetaschen, Wanderrucksäcken. Handgepäck bleibt erlaubt (Handtaschen, kleine Rucksäcke und kleine Rollkoffer).
Das Mitführen von eigenen Sitzgelegenheiten (z. B. Klappstühle) ist nicht gestattet.
..

Ausschreibung

Kölner Domkapitel schreibt Corporate-Design-Wettbewerb aus

Kurzbeschreibung:
Gesucht werden Agenturen/Grafik-Designer, die im Rahmen eines Pitchs gegeneinander antreten möchten, um die Gestaltung einer Dachmarke für den Kölner Dom und ein darauf aufbauendes, institutionsübergreifendes Corporate Design zu erarbeiten.

Umfang:
Zentraler Bestandteil der Erarbeitung soll ein prägnantes, als Dachmarke angelegtes Logo sein, das die Dom-Institutionen, ihre Produkte und Publikationen als offizielle Organe und Erzeugnisse des Kölner Domes ausweist. Das dazugehörige Corporate Design soll für ein einheitliches Erscheinungsbild auf allen Ebenen sorgen – vom Merchandisingprodukt bis hin zur Visitenkarte.

Ablauf:
Bis zum 7. Juni 2019 haben Agenturen, freie Designer und Grafiker die Möglichkeit, sich für den Pitch zu bewerben.

Inhalt der Bewerbung:

1.    Kurze Eigendarstellung
2.    Referenzen
3.    Arbeitsbeispiele (Logoentwicklung / Corporate Design)
4.    Was wir sonst noch über Sie wissen sollte
n

Bitte reichen Sie dazu bis zum Stichtag maximal sechs Powerpoint-Folien an presse[at]koelner-dom[dot]de ein.

Aus den Bewerbern werden von einer Jury drei bis vier Kandidaten für den Pitch ermittelt. Für diesen Wettbewerb erhalten die Teilnehmer eine Aufwandsentschädigung von 2.000,00 €.  Die Pitch-Phase wird voraussichtlich von Juli bis September 2019 dauern.

Einzelne Agenturen oder Designer können sich zu Arbeitsgemeinschaften zusammenschließen, um Expertisen zu vereinen, und eine gemeinsame Bewerbung einreichen.

Über uns:

Das Metropolitankapitel – der Auftraggeber des Corporate-Design-Wettbewerbs – verwaltet die Hohe Domkirche Köln und vertritt sie nach außen. Es besteht aus dem Dompropst, dem Domdechanten sowie zehn residierenden und derzeit zwei nichtresidierenden Domkapitularen.

Der Kölner Dom ist die Bischofskirche des Erzbischofs von Köln und gehört zu den bekanntesten Kathedralen der Welt. Täglich besuchen den Kölner Dom zwischen 20.000 bis 30.000 Besucher, er ist eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Deutschlands und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. www.koelnerdom.de

PDF: Ausschreibung

Kulturstiftung Kölner Dom Das Generationenprojekt 11.000 Sterne für den Kölner Dom ZENTRAL-DOMBAU-VEREIN ZU KÖLN VON 1842 DOMKLOSTER 4