Online-Adventskalender öffnet Türen am Dom
Ab dem 1. Dezember kann man auch in diesem Jahr auf dieser Webseiteund in der offiziellen App des Kölner Doms wieder virtuelle Türen öffnen: Der Online-Adventskalender erlebt seine vierte Auflage.

"Macht hoch die Tür": Tag für Tag öffnet der diesjährige Online-Adventskalender des Kölner Domes wieder den Blick für spannende Details und Persönlichkeiten, die den Dom bereichern. "Die Tore öffnen für Christus: Das wollen wir in der Vorweihnachtszeit in ganz besonderer Weise", sagt Dompropst Gerd Bachner. "Im Advent erwarten wir Sein Kommen. Wir machen uns für Ihn bereit. Dabei kann es uns bereichern, wenn wir nach neuen Perspektiven suchen und den Blick auf uns und unser Umfeld bewusst schärfen. Die Türchen unseres Online-Adventskalenders helfen uns dabei. Täglich warten neue Klänge, Geschichten und Gedanken darauf, uns bis zum Weihnachtsfest zu geleiten."

 

Im besonderen Fokus der täglichen Videos, die auch auf dem facebook-Auftritt der Kathedrale veröffentlicht werden, stehen diesmal Ehrenamtler am Dom. So stellen wir einen der Domministranten und einen Mitarbeiter des Domehrendienstes vor.

 

Winfried Bönig hat wieder ausgewählte Orgelwerke eingespielt – und berichtet darüber hinaus über seine Profession als Domorganist. Weitere musikalische Impulse der Kölner Dommusik laden zu geistlichen Auszeiten ein, ebenso die vier kurzen Betrachtungen des Dompropstes an den vier Adventssonntagen. Darüber hinaus öffnen sich wieder Türen zu ausgewählten Bereichen des Kölner Domes. Diesmal unter anderem im Mittelpunkt: Der einzigartige Bildzyklus auf der Dreikönigenschranke und das Lapidarium, der berühmte Fassadenriss F und das Fundament des Hochaltars. Zu finden ist die Oberfläche mit den Türchen auf koelner-dom.de – oder unter dem Direktlink www.koelner-dom.de/adventskalender. Außerdem erreichen Sie den Adventskalender über die App des Kölner Doms.

 

Markus Frädrich

 

Hier können Sie direkt die Bilder anfordern

Keine News in dieser Ansicht.