Mit dem WDR den Ostergottesdienst aus dem Kölner Dom live in 360 Grad erleben
Der WDR macht die gotische Kathedrale rundum erlebbar.

Mit dem WDR kann man zu Ostern trotz Corona doch in den Kölner Dom. Und sogar die Gottesdienste live erleben. Zumindest virtuell. Dazu macht der WDR die gotische Kathedrale rundum erlebbar. Für jeden: im Netz, auch ohne teure Technik.

 

Und in der Osternacht (21.00 - 23.30 Uhr) sowie am Ostersonntag (10.00 – 12.00 Uhr) und Ostermontag (10.00 – 12.00 Uhr) werden die beeindruckenden Rundum-Innenaufnahmen mit dem Audio-Livestream der Ostermessen untermalt. Damit ermöglicht der WDR, dass niemand zu Ostern auf einen Besuch verzichten muss, obwohl der Kölner Dom derzeit für Gottesdienste gesperrt ist.

 

Jetzt kommt der Höhepunkt des Kirchenjahres und die Gläubigen können wegen des Coronavirus nicht dabei sein“, erklärt WDR-Projektleiter Thomas Hallet die Idee. “Da muss man doch als WDR etwas machen: Zumindest virtuell kann man doch hinein in den Kölner Dom. Und wir werden dafür sorgen, dass man dazu die Gottesdienste an den Ostertagen live verfolgen kann, im Audiostream.“ Die Tonaufnahmen können auch nach den Messen zeitunabhängig abgespielt werden.

 

Das Oster-Special basiert auf der mit dem „Grimme Online Award“ und dem „Deutschen Digital Award“ ausgezeichneten WDR-Produktion „Der Kölner Dom in VR und 360 Grad“. Die beeindruckenden Aufnahmen wurden 2017 im Kölner Dom produziert und sind über koelnerdomlive.wdr.de mit dem Smartphone, Tablet oder PC erlebbar. Vorrangig war die Produktion für die Nutzung mit einer Virtual-Reality-Brille konzipiert. “In unserem Oster-Special dagegen kann jeder eine Dom-Tour machen, auch ohne Brille“, so Hallet. „Wir bauen dazu eine Seite mit 360-Grad-Ansichten, die man über den PC Browser oder das Smartphone erreichen kann.“

 

Hier können Sie direkt die Bilder anfordern
News
20.12.2021
Impfaktion an Heiligabend im Kölner Dom

Am 24.12.2021 besteht zwischen 10 Uhr und 14 Uhr im Dreikönigensaal des Kölner Domes die Möglichkeit, sich gegen das Coronavirus immunisieren lassen. Für Dompropst Msgr. Guido Assmann, der sich bei dieser Gelegenheit seine Auffrischungsimpfung geben lassen wird, ist das Impfen ein Zeichen der Nächstenliebe und passt wunderbar zum bevorstehenden Weihnachtsfest.

20.12.2021
Kölner Domblatt 2021 erschienen

Pünktlich vor Weihnachten ist im Kölner Domverlag die 86. Folge des Kölner Domblattes, des Jahrbuches des Zentral-Dombau-Vereins (ZDV), erschienen. Im kommenden Jahr kann das Domblatt auf eine 180-jährige Tradition zurückblicken. Zwischen 1842 und 1892 erschien es als Beilage der Sonntagsausgabe der Kölnischen Zeitung, anfangs wöchentlich, später in immer größeren Abständen. Zum Domjubiläum 1948 wurde es wiederbegründet und erscheint seither als Jahrbuch.

14.12.2021
Anmeldung für Gottesdienste am 1. Weihnachtstag startet

Ab morgen, 15. Dezember, 9 Uhr, ist es möglich, sich für die Domgottesdienste am 1. Weihnachtstag anzumelden. Online ist die Anmeldung unter koelner-dom.de/zugangskarten möglich, telefonisch mittwochs bis freitags zwischen 11:00 Uhr und 13:00 Uhr unter 0221-17940-222.

03.12.2021
15 Jahre Nightfever im Kölner Dom

Am Samstag, 4.12.2021 feiern junge Erwachsene 15 Jahre monatliche Nightfever-Abende im Kölner Dom.

26.11.2021
„Typisch Advent“: Der Online-Adventskalender des Kölner Domes

Ab dem 1. Adventssonntag kann man auch in diesem Jahr auf www.koelner-dom.de und in den sozialen Medien des Kölner Domes wieder virtuelle Türen öffnen: Der Online-Adventskalender erlebt seine 6. Auflage.