Mit dem WDR den Ostergottesdienst aus dem Kölner Dom live in 360 Grad erleben
Der WDR macht die gotische Kathedrale rundum erlebbar.

Mit dem WDR kann man zu Ostern trotz Corona doch in den Kölner Dom. Und sogar die Gottesdienste live erleben. Zumindest virtuell. Dazu macht der WDR die gotische Kathedrale rundum erlebbar. Für jeden: im Netz, auch ohne teure Technik.

 

Und in der Osternacht (21.00 - 23.30 Uhr) sowie am Ostersonntag (10.00 – 12.00 Uhr) und Ostermontag (10.00 – 12.00 Uhr) werden die beeindruckenden Rundum-Innenaufnahmen mit dem Audio-Livestream der Ostermessen untermalt. Damit ermöglicht der WDR, dass niemand zu Ostern auf einen Besuch verzichten muss, obwohl der Kölner Dom derzeit für Gottesdienste gesperrt ist.

 

Jetzt kommt der Höhepunkt des Kirchenjahres und die Gläubigen können wegen des Coronavirus nicht dabei sein“, erklärt WDR-Projektleiter Thomas Hallet die Idee. “Da muss man doch als WDR etwas machen: Zumindest virtuell kann man doch hinein in den Kölner Dom. Und wir werden dafür sorgen, dass man dazu die Gottesdienste an den Ostertagen live verfolgen kann, im Audiostream.“ Die Tonaufnahmen können auch nach den Messen zeitunabhängig abgespielt werden.

 

Das Oster-Special basiert auf der mit dem „Grimme Online Award“ und dem „Deutschen Digital Award“ ausgezeichneten WDR-Produktion „Der Kölner Dom in VR und 360 Grad“. Die beeindruckenden Aufnahmen wurden 2017 im Kölner Dom produziert und sind über koelnerdomlive.wdr.de mit dem Smartphone, Tablet oder PC erlebbar. Vorrangig war die Produktion für die Nutzung mit einer Virtual-Reality-Brille konzipiert. “In unserem Oster-Special dagegen kann jeder eine Dom-Tour machen, auch ohne Brille“, so Hallet. „Wir bauen dazu eine Seite mit 360-Grad-Ansichten, die man über den PC Browser oder das Smartphone erreichen kann.“

 

Hier können Sie direkt die Bilder anfordern
NEWS
29.05.2020
Monsignore Guido Assmann wird neuer Dompropst

In einer Sondersitzung haben die Kölner Domkapitulare Monsignore Guido Assmann (56) zum neuen Dompropst gewählt. Er folgt damit Prälat Gerd Bachner nach, der nach Vollendung seines 75. Lebensjahres am 23. April aus dem Amt ausgeschieden war.

29.05.2020
Videopremiere an Pfingstsonntag: Songs von Michael Patrick Kelly im Kölner Dom

In einer Zeit, in der die meisten öffentlichen Konzerte ausfallen müssen, kommt ein ganz besonderes Dom-Konzert zu den Menschen nach Hause: Michael Patrick Kelly und Gäste sind in einen musikalischen Dialog mit der Kölner Kathedrale getreten. Die bildgewaltige, 30-minütige Aufzeichnung dieser Performance, die in einer schwierigen Zeit Hoffnung, Trost und Halt vermitteln möchte, ist am Pfingstsonntag ab 12 Uhr auf dem offiziellen YouTube-Kanal des Musikers zu erleben.

28.05.2020
Orgelfeierstunden 2020: Liveübertragung und Ticketverlosung

Die diesjährigen Orgelfeierstunden ab dem 16. Juni werden live von DOMRADIO.DE, EWTN und über den Facebook-Kanal der Kölner Dommusik (@Dommusik) übertragen. Zudem sind aktuell 100 Besucher zu den Konzerten zugelassen, die Ticketvergabe erfolgt über eine wöchentliche Kartenverlosung.

26.05.2020
Friedensengel kehren an den Nordturm des Domes zurück

Es bot sich ein spektakulärer Anblick, als heute zwei gewaltige Engel am Nordturm des Kölner Domes auf die Gerüstplattform in 100 Metern Höhe emporgezogen wurden. Die beiden Skulpturen kehren in den kommenden Tagen an ihren ursprünglichen Aufstellungsort in den Figurenbaldachinen auf einer Höhe von 75 Metern zurück. Dort waren sie 2015 aufgrund gravierender Verwitterungsschäden abgenommen und anschließend aufwändig rekonstruiert worden.

26.05.2020
60 Jahre Orgelfeierstunden – Interview mit Domorganist Winfried Bönig

Die Orgelkonzerte im Kölner Dom sind so etwas wie ein Selbstläufer. Bis zu 3000 Musikfans versammeln sich in der Regel pro Abend. Doch in diesem Jahr bleibt die Kathedrale fast leer. Auf den üblichen Kunstgenuss muss dennoch niemand verzichten, denn die Orgelfeierstunden werden live gestreamt.