Nach Corona-Pause: Wieder erste Domführungen buchbar
Unter Auflagen sind ab dem 8. Juni wieder Führungen durch den Innenraum und die Ausgrabungen des Kölner Domes möglich. So müssen alle Teilnehmenden einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Die Gruppengröße und die Anzahl der Führungen müssen aufgrund der Abstands- und Hygieneregeln stark beschränkt werden.

Rund zweieinhalb Monate mussten im Kölner Dom Führungen komplett ausgesetzt werden. Nun ist es wieder möglich, Gruppenführungen durch den Innenraum des Kölner Domes zu buchen. Nähere Informationen unter www.domforum.de und www.koelntourismus.de. In nächster Zeit ist der Besuch des Chorumgangs nur mit den Führungen möglich. Gruppenführungen durch die Ausgrabungen unter dem Dom können unter www.domfuehrungen-koeln.de gebucht werden.

 

Durch den Dom-Innenraum können ab dem 8. Juni werktags maximal täglich 20 Führungen à zwölf Personen durchgeführt werden – an Sonn- und kirchlichen Feiertagen zehn Gruppen. Dieses Verfahren ist auch mit KölnTourismus abgestimmt.

Zu den täglichen Führungen durch den Innenraum zählen auch zwei öffentliche Domführungen um 11.00 Uhr und 15.30 Uhr in deutscher Sprache. Eine englischsprachige öffentliche Führung ist zunächst nicht vorgesehen.

 

Alle Teilnehmenden müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen, die Gruppengröße wird aufgrund der Abstands- und Hygieneregeln auf zwölf Personen beschränkt. Das Einhalten der Abstandsregeln wird durch den seit vielen Jahren bewährten Einsatz der Gruppenführungssysteme unterstützt. Den Gästen wird empfohlen, eigene Kopfhörer mitzubringen. Ansonsten werden Einohrkopfhörer verwendet, die sich gut desinfizieren lassen. Auch die öffentlichen Führungen starten vor dem Foyer des DOMFORUMs am Roncalliplatz. Dort werden die Gruppen wie die Einzelbesucherinnen und -besucher ausgestattet.

 

Auch die abendlichen Führungsreihen „Nacht Raum Dom“ und „Mein Dom – Abendliche Glaubenswege“ starten wieder. „Nacht Raum Dom“-Führungen finden in zwei Gruppen à 15 Personen im geschlossenen Dom-Innenraum statt. An den ebenfalls wieder startenden Führungen der Reihe „Mein Dom – Abendliche Glaubenswege“ reduziert sich die Personenzahl auf maximal 20 Personen pro Gruppe.

 

Ebenfalls wieder buchbar sind individuelle Gruppenführungen durch die Ausgrabung des Kölner Domes und durch das Baptisterium. Auch hier muss die Gruppengröße auf maximal zwölf Personen reduziert werden. Anmeldungen unter www.domfuehrungen-koeln.de.

 

Turmbesteigung und Schatzkammer des Domes bleiben weiterhin geschlossen. Somit können in nächster Zeit in der Schatzkammer auch keine Führungen angeboten werden. Auch die Dachführungen werden bis auf Weiteres ausgesetzt.

 

Seit dem 11. Mai ist der Kölner Dom wieder für die breite Öffentlichkeit geöffnet. Die Domschweizerinnen und Domschweizer achten darauf, dass die bekannten Abstandsregeln eingehalten werden und sich niemals mehr als 200 Menschen im Dom aufhalten. Die individuelle Besichtigung des Domes ist nur auf einem festen, abgekordelten Besucherweg möglich.

 

Hier können Sie direkt die Bilder anfordern
NEWS
29.05.2020
Monsignore Guido Assmann wird neuer Dompropst

In einer Sondersitzung haben die Kölner Domkapitulare Monsignore Guido Assmann (56) zum neuen Dompropst gewählt. Er folgt damit Prälat Gerd Bachner nach, der nach Vollendung seines 75. Lebensjahres am 23. April aus dem Amt ausgeschieden war.

29.05.2020
Videopremiere an Pfingstsonntag: Songs von Michael Patrick Kelly im Kölner Dom

In einer Zeit, in der die meisten öffentlichen Konzerte ausfallen müssen, kommt ein ganz besonderes Dom-Konzert zu den Menschen nach Hause: Michael Patrick Kelly und Gäste sind in einen musikalischen Dialog mit der Kölner Kathedrale getreten. Die bildgewaltige, 30-minütige Aufzeichnung dieser Performance, die in einer schwierigen Zeit Hoffnung, Trost und Halt vermitteln möchte, ist am Pfingstsonntag ab 12 Uhr auf dem offiziellen YouTube-Kanal des Musikers zu erleben.

28.05.2020
Orgelfeierstunden 2020: Liveübertragung und Ticketverlosung

Die diesjährigen Orgelfeierstunden ab dem 16. Juni werden live von DOMRADIO.DE, EWTN und über den Facebook-Kanal der Kölner Dommusik (@Dommusik) übertragen. Zudem sind aktuell 100 Besucher zu den Konzerten zugelassen, die Ticketvergabe erfolgt über eine wöchentliche Kartenverlosung.

26.05.2020
Friedensengel kehren an den Nordturm des Domes zurück

Es bot sich ein spektakulärer Anblick, als heute zwei gewaltige Engel am Nordturm des Kölner Domes auf die Gerüstplattform in 100 Metern Höhe emporgezogen wurden. Die beiden Skulpturen kehren in den kommenden Tagen an ihren ursprünglichen Aufstellungsort in den Figurenbaldachinen auf einer Höhe von 75 Metern zurück. Dort waren sie 2015 aufgrund gravierender Verwitterungsschäden abgenommen und anschließend aufwändig rekonstruiert worden.

26.05.2020
60 Jahre Orgelfeierstunden – Interview mit Domorganist Winfried Bönig

Die Orgelkonzerte im Kölner Dom sind so etwas wie ein Selbstläufer. Bis zu 3000 Musikfans versammeln sich in der Regel pro Abend. Doch in diesem Jahr bleibt die Kathedrale fast leer. Auf den üblichen Kunstgenuss muss dennoch niemand verzichten, denn die Orgelfeierstunden werden live gestreamt.