Bundesweite Eröffnung des UNESCO-Welterbetags
»Wir haben geerbt - Solidarität und Dialog im Welterbe und immateriellen Kulturerbe« lautet das Motto des diesjährigen UNESCO-Welterbetags, der am Sonntag, 6. Juni, in Köln offiziell eröffnet wird. Am Kölner Dom finden aus diesem Anlass folgende Veranstaltungen statt, die aufgrund der andauernden Pandemie zumeist nicht öffentlich sind, sondern über das Internet live gestreamt oder veröffentlicht werden.

Um 10:00 Uhr wird am Vierungsaltar des Domes das sonntägliche Hochamt (Kapitelsamt) gefeiert. Hauptzelebrant ist Dompropst Msgr. Guido Assmann. Der Gottesdienst wird musikalisch vom Vokalensemble Kölner Dom begleitet. Das Domradio überträgt den Gottesdienst als Livestream unter www.domradio.de. Zugangskarten für den Gottesdienst finden Sie auf der Website des Kölner Domes: www.koelner-dom.de/zugangskarten.  

 

Um 16:00 Uhr findet im DOMFORUM eine Podiumsdiskussion zum Motto des diesjährigen UNESCO-Welterbetags statt. Dombaumeister Peter Füssenich, Stadtkonservator Dr. Thomas Werner, Dr. Birgitta Ringbeck, Welterbekoordinatorin im Auswärtigen Amt, sowie Prof. Dr. Eva-Maria Seng, Professorin für materielles und immaterielles Erbe an der Universität Paderborn, diskutieren über die besondere Bedeutung von Welterbe und immateriellem Kulturerbe. Der Musiker Wolfgang Niedecken wird in dieser Runde Ehrengast sein und von seiner besonderen Beziehung zum Dom als gebürtiger Kölner berichten. Die Podiumsdiskussion wird live auf der Website des Domforums (https://www.domforum.de/veranstaltungen/mediathek/), unter www.domradio.de und auf dem Online-Portal des Welterbetags www.unesco-welterbetag.de übertragen. Eine Teilnahme als Livepublikum ist aufgrund von Covid-19 nicht möglich.

 

Eröffnet wird der Welterbetag mit dem Film »Solidarität und Dialog«, der ab 9.30 Uhr auf dem Online-Portal des Welterbetags www.unesco-welterbetag.de abrufbar ist. Über das Portal können Sie sich auch über die vielfältigen anderen Angebote der deutschen Welterbestätten informieren.

 

Veranstalter der genannten Aktionen sind die Hohe Domkirche Köln, die Deutsche UNESCO-Kommission, der Verein UNESCO-Welterbestätten Deutschland, die Dombauhütte Köln, das DOMFORUM und das Domradio. 

 

Hier können Sie direkt die Bilder anfordern
News
01.06.2021
Kölner Dom stellt neues Logo vor

Um den Kölner Dom und seine Einrichtungen mit einer zentralen, visuellen Klammer zu versehen, hatte das Domkapitel 2019 einen Corporate-Design-Wettbewerb ausgeschrieben. Heute hat Dompropst Msgr. Guido Assmann den neuen visuellen Auftritt des Domes vorgestellt, der aus diesem Wettbewerb und der anschließenden Zusammenarbeit mit der Agentur jäger & jäger aus Überlingen hervorgegangen ist. Er steht künftig offiziell für die Kölner Kathedrale und hält ihre Institutionen und Angebote als starke Einheit zusammen.

29.05.2021
Domkapitel begrüßt apostolische Visitation

Das Metropolitankapitel der Hohen Domkirche Köln begrüßt die Anordnung einer apostolischen Visitation im Erzbistum Köln durch Papst Franziskus.

07.05.2021
Fronleichnam 2021: Pontifikalamt im Dom, Segen für die ganze Stadt

Aufgrund der Corona-Pandemie findet in diesem Jahr am Fronleichnamstag (3. Juni) kein Gottesdienst auf dem Roncalliplatz statt. Auch die traditionelle Prozession durch die Kölner Innenstadt entfällt. Stattdessen lädt die Hohe Domkirche um 10 Uhr zu einem Pontifikalamt mit Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki in den Dom ein. Anschließend zieht nach derzeitiger Planung eine kleine Sakramentsgruppe stellvertretend für die Gläubigen um die Kathedrale.

14.04.2021
Gründliche Bodenreinigung im Dom

Im Rahmen seines Kultursponsorings kooperiert Kärcher mit der Dombauhütte des Kölner Domes: Der historische Sandstein- und Mosaikboden in dem UNESCO-Weltkulturerbe erhält jetzt eine umfassende Reinigung. Darüber hinaus stellt Kärcher, ebenfalls kostenfrei, Know-how und Technik für künftige Arbeiten zur Verfügung.

24.03.2021
Liveübertragung am 26. März - 20 Uhr: Passionskonzert »Mich dürstet!«

Geistliche Musik am Dreikönigenschrein mit Vokalexkursion | Kölner Ensemble für Vokalmusik