Aristoteles und Phyllis, Knauf

Nachdem der Philosoph Aristoteles seinen Schüler Alexander den Großen ermahnt hatte, seine Pflichten als König nicht wegen seiner Geliebten Phyllis zu vernachlässigen, sinnt diese auf Rache. Sie schafft es, daß der Philosoph sich öffentlich demütigt, indem er ihr als Reittier dient. Eine weitere Darstellung der Weiberlist ist im Chorgestühl mit der Geschichte von Samson und Delila vorhanden.
Dr. Marc Steinmann, Kunsthistoriker