Friedensoratorium LUX IN TENEBRIS abgesagt
Es sollten zwei ganz besondere Konzerte am Kölner Dom werden: Zum Gedenken an das Ende des Zweiten Weltkrieges und den Frieden, der sich im Mai 2020 zum 75. Mal jährt. Nun sieht sich Dom- und Stadtdechant Robert Kleine gezwungen, die beiden für den 7. und am 8. Mai geplanten Konzerte abzusagen.

„Ich bin sehr traurig, dass wir heute die laufende Verlosung kostenfreier Karten abbrechen müssen“, so Kleine, der in seiner Funktion als Stadtdechant gemeinsam mit Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker die Schirmherrschaft über das Projekt übernommen hatte. „Aber angesichts des bestehenden Versammlungsverbotes bis Karfreitag sehe ich keinerlei Chance auf Realisierung dieses großartigen Projektes zum geplanten Termin – vor allem, weil uns durch diese Ausnahmesituation nicht ausreichend Probetermine zur Verfügung stehen. Auch erscheint es aktuell sehr fraglich, ob die geplante Live-Übertragung auf den Roncalliplatz Anfang Mai zu realisieren gewesen wäre.“

 

Alle User, die auf www.koelner-dom.de bereits einen Kartenwunsch abgegeben haben, werden zeitnah über die Absage des Oratoriums informiert. Auch die angekündigten Werkseminare entfallen.

 

Hier können Sie direkt die Bilder anfordern
18.06.2020

»Knabenchöre international«

20 Uhr - Konzertreihe »Geistliche Musik am Dreikönigenschrein«[more]

Category: Termine

23.04.2020

»Orfeó Català Palau de Música Barcelona«

20 Uhr - Konzertreihe »Geistliche Musik am Dreikönigenschrein«[more]