Ab 1. März 2017 gelten folgende Regelungen:
Für den Dom gilt ein striktes Verbot für das Mitführen von großen Koffern, Reisetaschen, Wanderrucksäcken. Handgepäck bleibt erlaubt (Handtaschen, kleine Rucksäcke und kleine Rollkoffer).
Das Mitführen von eigenen Sitzgelegenheiten (z. B. Klappstühle) ist nicht gestattet.
..

Erzbischof Engelbert I. von Berg

Amtszeit 1216-1225

Erzbischof Engelbert I. von Berg war vor seiner Wahl zum Erbischof Dompropst. Ab 1221 war er Reichsverweser und Vormund des jungen Königs Heinrich VII. Er galt als energisch, streng und gerechtigkeitsliebend mit hohen staatsmännischen Fähigkeiten. Unter seiner Regierung kamen die Franziskaner und Dominikaner nach Köln. Engelbert war in den Mitteln seiner Territorialpolitik nicht wählerisch und lag mit den betroffenen Grafen und Herren in Streit. Er wurde von den Mannen seines Verwandten Graf Friedrich von Isenburg beim Versuch der Gefangennahme ermordet. Ab dem 17Jahrhundert wurde Engelbert als Heiliger verehrt.

 

Ruhestätte: Kölner Dom, Engelbertschrein

Kulturstiftung Kölner Dom Das Generationenprojekt 11.000 Sterne für den Kölner Dom ZENTRAL-DOMBAU-VEREIN ZU KÖLN VON 1842 DOMKLOSTER 4