Hohe Domkirche Köln, Dombauhütte; Foto: Matz und Schenk

Das Leben des Apostels ist hauptsächlich durch Legenden überliefert. Mit ziemlicher Sicherheit war sein Name Nathanael. Der Name Bartholomäus leitet sich wahrscheinlich ab vom hebräischen Wort 'bartol mani', Sohn des Furchenziehers, was auf den Beruf seines Vaters schließen läßt. Nach der Himmelfahrt Jesu zog er als Wanderprediger durch Armenien, Indien und Mesopotamien. Er besaß die Gabe Kranke, besonders Besessene zu heilen. Der Legende nach erlitt er das Martyrium in Syrien, wo man ihm bei lebendigem Leibe die Haut abzog und dann kreuzigte.

Seine Attribute sind: Buch, Schriftrolle, Fahne, Schindmesser, Pilger oder Kreuzstab. Häufig ist ein bezwungener Teufel bei ihm, manchmal hat er seine eigene abgezogene Haut über dem Arm.
Fest: 24. August