Hohe Domkirche Köln, Dombauhütte; Foto: Matz und Schenk
Die große Beliebtheit des hl. Antonius von Padua bei den Gläubigen führte letztendlich dazu, daß die im Depot des Domes vorhandene, jedoch durch Kriegseinwirkung stark in Mitleidenschaft gezogene Kiefernholzstatue des Heiligen für ihre Wiederaufstellung im Dom einer grundlegenden Restaurierung unterzogen wurde. Bei dieser Gelegenheit wurden fehlende Teile ergänzt und Schadstellen der Farbfassung ausgebessert. Im Januar 1993 kehrte die wohl im ausgehenden 19. Jahrhundert entstandene, historistische Antoniusfigur wieder in den Dom zurück. Als 'Wiederbringer verlorener Dinge' und Patron der Liebenden ist Antonius von Padua einer der meist verehrten Heiligen der katholischen Kirche.
Dr. Klaus Hardering, Kunsthistoriker