Hohe Domkirche zu Köln, Dombauhütte; Foto: Matz und Schenk
Auf einer Konsole, die aus einer Engelsfigur besteht, befindet sich die Madonna mit dem Christuskind. Die Kalksteinskulptur wurde um 1420 geschaffen. Die Figur ist weitgehend steinsichtig. Lediglich das Inkarnat war ursprünglich leicht gerötet, die Pupillen braun aufgemalt sowie die Gewandsäume vergoldet. Der heutige Zustand geht auf eine Freilegung und Reinigung der Figur durch den Prager Karel Stádnik aus dem Jahre 1979 zurück.
Dr. Marc Steinmann, Kunsthistoriker