Ab 1. März 2017 gelten folgende Regelungen:
Für den Dom gilt ein striktes Verbot für das Mitführen von großen Koffern, Reisetaschen, Wanderrucksäcken. Handgepäck bleibt erlaubt (Handtaschen, kleine Rucksäcke und kleine Rollkoffer).
Das Mitführen von eigenen Sitzgelegenheiten (z. B. Klappstühle) ist nicht gestattet.
..

Erzbischof Hermann V. von Wied

Amtszeit 1515-1547

Erzbischof Hermann von Wied war Sohn des Grafen Friedrich von Wied-Runkel. Anfänglich bekämpfte er die Reformation und ließ die Lutheraner Adolf Clarenbach und Peter Fliesteden in Köln hinrichten. Er schloß sich aber später den neuen Lehren an. Sein Bestreben, das Kirchenwesen in Köln nach den Lehren Luthers umzugestalten, scheiterte am Widerstand der Stadt Köln, der Universität, des Domkapitels und des Kaisers. 1546 wurde Hermann vom Papst abgesetzt und exkommuniziert, 1546 erkannte der Kaiser ihm die Kurfürstenwürde ab. Er starb 1551 auf seinem Stammsitz Wied als Lutheraner.

Kulturstiftung Kölner Dom Das Generationenprojekt 11.000 Sterne für den Kölner Dom ZENTRAL-DOMBAU-VEREIN ZU KÖLN VON 1842 DOMKLOSTER 4