Ab 1. März 2017 gelten folgende Regelungen:
Für den Dom gilt ein striktes Verbot für das Mitführen von großen Koffern, Reisetaschen, Wanderrucksäcken. Handgepäck bleibt erlaubt (Handtaschen, kleine Rucksäcke und kleine Rollkoffer).
Das Mitführen von eigenen Sitzgelegenheiten (z. B. Klappstühle) ist nicht gestattet.
..

Halbrunder Gang

Foto: © Dombauhütte Köln, Matz und Schenk

Nur noch spärliche Reste sind vom Fußboden und den Seitenwänden eines halbrunden Ganges aus frühmittelalterlicher Zeit erhalten. Zur Rekonstruktion der Anlage kann man den berühmten, aus der Zeit um 820 stammenden Klosterplan von St. Gallen heranziehen:

 

 

Umzeichnung: © Domgrabung Köln nach Facsimile-Edition: © Historischer Verein des Kantons St. Gallen

 

 

Dort ist die halbkreisförmige Anlage ein Eingang zu einer Kirche. Solche Gänge werden aber auch an karolingischen Palästen, z. B. in Ingelheim, gefunden. Deshalb gibt dieser Befund keinen eindeutigen Hinweis darauf, ob der unter dem Westteil des Alten Domes gelegene Vorgängerbau ebenfalls schon eine Kirche war oder etwa ein Bischofspalast.

 

Ulrich Back

 

Kulturstiftung Kölner Dom Das Generationenprojekt 11.000 Sterne für den Kölner Dom ZENTRAL-DOMBAU-VEREIN ZU KÖLN VON 1842 DOMKLOSTER 4