Ab 1. März 2017 gelten folgende Regelungen:
Für den Dom gilt ein striktes Verbot für das Mitführen von großen Koffern, Reisetaschen, Wanderrucksäcken. Handgepäck bleibt erlaubt (Handtaschen, kleine Rucksäcke und kleine Rollkoffer).
Das Mitführen von eigenen Sitzgelegenheiten (z. B. Klappstühle) ist nicht gestattet.
..

Abdrücke des Fußbodenbelages

Foto: © Dombauhütte Köln, Matz und Schenk

Vom Fußboden des Alten Domes sind noch Abdrücke im Verlegemörtel zu erkennen. Viele kleine, drei- und viereckig geschnittene Marmorplättchen hat man zu größeren geometrischen Mustern zusammengesetzt. Auf diese Weise waren die Böden des Alten Domes im Ost- sowie im Westchor fast vollständig ausgelegt. Besonders kleinteilig und reich gestaltet war ein schmaler, läuferartiger Streifen in der Mittelachse des Alten Domes. Vor allem die Orthogonalen bestimmen das Bild, daneben auch die Diagonalen. Aus dem Schema fällt eine große Rosette, mit der die Mitte des Alten Domes gekennzeichnet war.

Beim Abbruch des Alten Domes hat man den wertvollen Bodenbelag fast vollständig herausgenommen, um ihn wiederzuverwenden.

 

Ulrich Back

 

Kulturstiftung Kölner Dom Das Generationenprojekt 11.000 Sterne für den Kölner Dom ZENTRAL-DOMBAU-VEREIN ZU KÖLN VON 1842 DOMKLOSTER 4