Ab 1. März 2017 gelten folgende Regelungen:
Für den Dom gilt ein striktes Verbot für das Mitführen von großen Koffern, Reisetaschen, Wanderrucksäcken. Handgepäck bleibt erlaubt (Handtaschen, kleine Rucksäcke und kleine Rollkoffer).
Das Mitführen von eigenen Sitzgelegenheiten (z. B. Klappstühle) ist nicht gestattet.
..

Das Petersportal

Foto: © Dombauarchiv Köln, A. Wolff

Das Petersportal ist das einzige der zwölf Portale des Domes, das wenigstens teilweise noch im Mittelalter fertiggestellt wurde. Nach seinem Vorbild wurden im 19. Jahrhundert die übrigen Portale gestaltet. In der Zeit um 1370-1380 schufen Mitglieder der berühmten Bildhauer- und Baumeisterfamilie der Parler den Figurenschmuck. Zu beiden Seiten der mit Bronzeflügeln versehenen Tür stehen große Gewändefiguren, von denen fünf noch alt sind: nördlich (links, von innen nach außen) Petrus, Andreas und Jakobus, südlich (rechts) Paulus und Johannes. Wegen ihres schlechten Erhaltungszustandes mußten die Originalstatuen abgenommen und 1972-1980 durch Kopien in Steinguß ersetzt werden.
Prof. Dr. Arnold Wolff, Dombaumeister a.D.

Kulturstiftung Kölner Dom Das Generationenprojekt 11.000 Sterne für den Kölner Dom ZENTRAL-DOMBAU-VEREIN ZU KÖLN VON 1842 DOMKLOSTER 4