Ab 1. März 2017 gelten folgende Regelungen:
Für den Dom gilt ein striktes Verbot für das Mitführen von großen Koffern, Reisetaschen, Wanderrucksäcken. Handgepäck bleibt erlaubt (Handtaschen, kleine Rucksäcke und kleine Rollkoffer).
Das Mitführen von eigenen Sitzgelegenheiten (z. B. Klappstühle) ist nicht gestattet.
..

St. Michael

Foto: © Dombauarchiv Köln, A. Wolff

Die Figur des Erzengels Michael, der als Beschützer Deutschlands am Mittelpfeiler des Nordportals steht, hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Sie wurde nämlich aufgrund einer Stiftung bereits 1875 von dem Bildhauer Franz Meynen geschaffen. Als Peter Fuchs im Jahre 1878 den Auftrag für den übrigen Figurenschmuck übernahm, gefiel ihm der Michael nicht so recht. Er überarbeitete ihn und machte ihn damit praktisch zu einer Fuchs-Figur. Doch im Kriege gingen sowohl der Kopf des Engels wie auch der des unter seinen Füßen besiegt am Boden liegenden Teufels verloren. Erlefried Hoppe ergänzte sie im Jahre 1970. Zwei Jahre später wurden beide Köpfe, die je-mand bei Kriegsende aus dem Schutt vor dem Portal mitgenommen hatte, von seinem reumütigen Erben dem Dom zurückgegeben.
Prof. Dr. Arnold Wolff, Dombaumeister a.D.

Kulturstiftung Kölner Dom Das Generationenprojekt 11.000 Sterne für den Kölner Dom ZENTRAL-DOMBAU-VEREIN ZU KÖLN VON 1842 DOMKLOSTER 4

shemaleup.net