Ab 1. März 2017 gelten folgende Regelungen:
Für den Dom gilt ein striktes Verbot für das Mitführen von großen Koffern, Reisetaschen, Wanderrucksäcken. Handgepäck bleibt erlaubt (Handtaschen, kleine Rucksäcke und kleine Rollkoffer).
Das Mitführen von eigenen Sitzgelegenheiten (z. B. Klappstühle) ist nicht gestattet.
..

Maria Immaculata

Foto: © Dombauarchiv Köln

Maria steht auf einem Drachen als Zeichen dafür, daß sie Siegerin über die Sünde ist. Die Lilie in ihrer Hand ist ein Symbol der Unschuld. Die ganze Gestalt ist von einem großen Strahlenkranz umgeben. Die ‘Maria Immaculata’ ist eine symbolhafte Darstellung für die Unbeflecktheit Mariens. Zwar wurde die Lehre von der unbefleckten Empfängnis der Gottesmutter erst 1854 zum Dogma erhoben, doch galt schon im Mittelalter, daß Maria nicht nur die jungfräuliche Gottesgebärerin war, sondern auch selbst ohne Sünde empfangen wurde.
Dr. Ulrike Brinkmann, Kunsthistorikerin

Kulturstiftung Kölner Dom Das Generationenprojekt 11.000 Sterne für den Kölner Dom ZENTRAL-DOMBAU-VEREIN ZU KÖLN VON 1842 DOMKLOSTER 4