Ab 1. März 2017 gelten folgende Regelungen:
Für den Dom gilt ein striktes Verbot für das Mitführen von großen Koffern, Reisetaschen, Wanderrucksäcken. Handgepäck bleibt erlaubt (Handtaschen, kleine Rucksäcke und kleine Rollkoffer).
Das Mitführen von eigenen Sitzgelegenheiten (z. B. Klappstühle) ist nicht gestattet.
..

Görresfenster, 1856

Foto: © Dombauhütte Köln, Matz und Schenk

Das Fenster ist eine Gedächtnisstiftung für den Gelehrten und katholischen Publizisten Joseph Görres (1776-1848). Er rief 1814 als erster zum Ausbau des Kölner Domes auf. Auch ergriff er im Streit zwischen der katholischen Kirche und dem preußischen Staat immer wieder öffentlich die Partei der Kirche. Deshalb durften ihm seine Freunde 1854 dieses Denkmal setzen. Das Fenster wurde in der königlichen Glasmalereianstalt in München geschaffen. Das Hauptbild zeigt Joseph Görres vor Maria und dem Kind. Darunter stehen Bonifatius und Karl der Große. 1856 wurde das Fenster eingesetzt.
Dr. Ulrike Brinkmann, Kunsthistorikerin

Kulturstiftung Kölner Dom Das Generationenprojekt 11.000 Sterne für den Kölner Dom ZENTRAL-DOMBAU-VEREIN ZU KÖLN VON 1842 DOMKLOSTER 4