Ab 1. März 2017 gelten folgende Regelungen:
Für den Dom gilt ein striktes Verbot für das Mitführen von großen Koffern, Reisetaschen, Wanderrucksäcken. Handgepäck bleibt erlaubt (Handtaschen, kleine Rucksäcke und kleine Rollkoffer).
Das Mitführen von eigenen Sitzgelegenheiten (z. B. Klappstühle) ist nicht gestattet.
..

Dreikönigenfenster

Foto: © Dombauhütte Köln, Matz und Schenk

In den zwei unteren Reihen des Anbetungsfensters sind 16 Wappen zu sehen. Es ist die sog. ‘Ahnenprobe’ des Stifters. Die Heiligen darüber sind die Patrone des Erzbischofs und seines Hauses: Petrus, der den erzbischöflichen Stifter präsentiert, Maria, Elisabeth von Thüringen und Christophorus. Das Hauptfeld zeigt die Anbetung der Heiligen Drei Könige. Sie erscheinen mit prächtigem Gefolge und vielen Geschenken vor Maria und dem Kind. In der linken Bahn wird der Besuch der Königin von Saba bei König Salomo gezeigt, ein alttestamentliches Vorbild für die Anbetung der Könige. Das Fenster wurde vom Kölner Erzbischof Hermann von Hessen (1480-1508) gestiftet.

1474 wurde für das Kölner Domkapitel die sog. ‘Ahnenprobe’ eingeführt:

Mitglieder des Kapitels mußten 16 adelige Ahnen nachweisen können.
Dr. Ulrike Brinkmann, Kunsthistorikerin

Kulturstiftung Kölner Dom Das Generationenprojekt 11.000 Sterne für den Kölner Dom ZENTRAL-DOMBAU-VEREIN ZU KÖLN VON 1842 DOMKLOSTER 4