Ab 1. März 2017 gelten folgende Regelungen:
Für den Dom gilt ein striktes Verbot für das Mitführen von großen Koffern, Reisetaschen, Wanderrucksäcken. Handgepäck bleibt erlaubt (Handtaschen, kleine Rucksäcke und kleine Rollkoffer).
Das Mitführen von eigenen Sitzgelegenheiten (z. B. Klappstühle) ist nicht gestattet.
..

Typologisches Geburt Christi-Fenster, 1507

Foto: © Dombauhütte Köln, Matz und Schenk

Das zentrale Bild zeigt das Christuskind zwischen Maria und Josef. Es wird von Engeln und Hirten angebetet. In der linken Bahn ist Mose vor dem brennenden Dornbusch zu sehen. Die Szene ist ein alttestamentliches Vorbild für die jungfräuliche Geburt Christi. Alle Heiligen in der unteren Fensterhälfte sind mit Köln verbunden: ganz unten stehen Agrippa als Stadtgründer und Marsilius, der sagenhafte Held der Kölner Frühzeit, zwischen ihnen die prächtigen Stadtwappen. Die großen Figuren darüber zeigen die Stadtpatrone Kölns, die Heiligen Georg, Mauritius, Gregorius Maurus und Gereon. Das Fenster wurde 1507 vom Rat der Stadt Köln gestiftet.
Dr. Ulrike Brinkmann, Kunsthistorikerin

Kulturstiftung Kölner Dom Das Generationenprojekt 11.000 Sterne für den Kölner Dom ZENTRAL-DOMBAU-VEREIN ZU KÖLN VON 1842 DOMKLOSTER 4