Ab 1. März 2017 gelten folgende Regelungen:
Für den Dom gilt ein striktes Verbot für das Mitführen von großen Koffern, Reisetaschen, Wanderrucksäcken. Handgepäck bleibt erlaubt (Handtaschen, kleine Rucksäcke und kleine Rollkoffer).
Das Mitführen von eigenen Sitzgelegenheiten (z. B. Klappstühle) ist nicht gestattet.
..

Grabkammer des Erzbischofs Simar

Foto: © T. Kern

Hinter den Tuffsteinplatten und einer Ziegelsteinwand liegt die Grabkammer des Erzbischofs Hubertus Theophilus Simar. Er war von 1900 bis 1902 Kölner Erzbischof. Die Grabinschrift gibt in Latein den Namen des Verstorbenen und die wichtigsten Lebensdaten an. Links ist sein Wappen erkennbar: Der Wappenschild ist gespalten und halb geteilt. Rechts das große Kreuz des Erzstiftes. Links oben das Wappenkreuz des damaligen Bistums Paderborn und darunter ein Hirschkopf mit Kreuz als Bezug auf den Namenspatron, den hl. Hubertus. Die Entwürfe für das Wappen und die Inschrift stammen von Dombaumeister Willy Weyres, die Ausführung von Engelbert Davepon.
Dr. Marc Steinmann, Kunsthistoriker

Kulturstiftung Kölner Dom Das Generationenprojekt 11.000 Sterne für den Kölner Dom ZENTRAL-DOMBAU-VEREIN ZU KÖLN VON 1842 DOMKLOSTER 4