Hohe Domkirche Köln, Dombauhütte, Foto: Matz und Schenk
Blickfang des Chores ist der monumentale Königszyklus im Obergaden, der um 1300 entstand. Im unteren Drittel der fast 18 Meter hohen Fenster stehen 48 Könige, abwechselnd ein alter und ein junger, in reich verzierten Architekturtabernakeln. Die Konsolen sind mit Stifterwappen geschmückt. Über den Figuren steigen helle, mit komplizierten Flechtbandmustern gefüllte Ornamentbahnen auf.
Dr. Ulrike Brinkmann, Kunsthistorikerin
Detailansichten
Hohe Domkirche Köln, Dombauhütte
Bärtiger König
Hohe Domkirche Köln, Dombauhütte
Bärtiger König
Hohe Domkirche Köln, Dombauhütte
Junger König
Hohe Domkirche Köln, Dombauhütte
Junger König
Bärtiger König
Bärtiger König
Junger König
Junger König