Hohe Domkirche Köln, Dombauhütte; Foto: Matz und Schenk
Auf einem siebenstufigen Unterbau erhebt sich das Mittelbild mit Christus und Maria, die gekrönt auf einer Thronbank sitzen. Sie verkörpern das himmlische Brautpaar ('sponsus und sponsa') aus dem Hohelied Salomos. Der Unterbau stellt den Thron Salomos dar, die zwölf Löwen auf den Stufen vertreten die Apostel. Die überaus reiche Rahmenarchitektur symbolisiert das himmlische Jerusalem. In den oberen Baldachinen stehen sechs Engel als Wächter der Himmelsstadt, darunter Propheten mit Spruchbändern. Die weiblichen Gestalten zu Seiten der Mittelszene verkörpern die Tugenden der Gottesmutter: Wahrhaftigkeit, Klugheit, Jungfräulichkeit und Demut.
Dr. Ulrike Brinkmann, Kunsthistorikerin
Detailansichten
Hohe Domkirche Köln, Dombauhütte
Löwentreppe mit Wappen
Hohe Domkirche Köln, Dombauhütte
Löwentreppe mit zwei Tugenden
Hohe Domkirche Köln, Dombauhütte
Baldachin mit Propheten
Hohe Domkirche Köln, Dombauhütte
Baldachin mit Engeln
Löwentreppe mit Wappen
Löwentreppe mit zwei Tugenden
Baldachin mit Propheten
Baldachin mit Engeln